Neuigkeiten

Laminat Reparaturset Anleitung – Das ist zu beachten

Laminat Reparaturset AnleitungLaminat ist ein beliebter Bodenbelag geworden – erst recht, seit es dank der modernen Digitaldrucke möglich geworden ist, jedes beliebige Dekor aufzubringen. Die relativ preisgünstigen Paneele mit der kratzfesten Oberfläche haben sich im Privatbereich wie im Gewerbe bewährt, sofern die richtige Nutzungsklasse eingehalten wird. 

Einen Nachteil jedoch hat das Laminat: es kann Schaden nehmen, wenn zum Beispiel etwas Schweres oder Spitzes herunterfällt und die Oberfläche beschädigt. Denn dieses Problem ist dann nicht nur eine Frage des Aussehens. Wird die Oberfläche mit ihrer Versiegelung beschädigt, kann Wasser eindringen. Dann quillt das Trägermaterial auf und das Paneel wird unbrauchbar. Jedoch ist es leider nicht möglich, ein solches Paneel aus dem Verbund heraus zu wechseln. Deshalb gibt es diverse Möglichkeiten, Laminat mit einem sogenannten Reparaturset wieder in Ordnung zu bringen. 

Eine Laminat Reparaturset Anleitung für den Laien

Dabei kommt es zuerst darauf an, um was für einen Schaden es sich handelt und wie schwerwiegend dieser ist. Oft sind es gar keine wirklichen Schäden, sondern nur unansehnliche Flecken, die das Laminat nicht mehr wie neu aussehen lassen. Schuhe hinterlassen auf manchem Laminat schwarze Streifen und auch sonstige Verunreinigungen können sich festsetzen. Für solche Flecken hat sich ein Radiergummi bewährt oder sogar ein spezieller Fleckenradierer, den es im Fachhandel gibt. 

Weitere Schäden im Laminat können kleine Kratzer sein, die zwar die Oberfläche beschädigt haben, aber noch nicht so tief gehen, dass wie oben beschrieben die Trägerschicht Schaden nimmt. In diesem Fall ist es möglich, mit etwas Öl Abhilfe zu schaffen. Dafür reinigt man das Laminat wie üblich sehr gründlich und wartet, bis die Oberfläche komplett getrocknet ist. Dann wird Baby- oder Olivenöl auf einen weichen Lappen gegeben und die Risse werden abgerieben. Kleine Risse oder Schrammen in der Oberfläche sind so schnell wieder beseitigt. Achtung: das Öl ist auf dem Laminat sehr rutschig. Das Öl, das nicht im Riss verschwunden ist, sollte deshalb schnellstens wieder aufgenommen werden. 

Schwieriger wird es bei tiefen Kratzern oder sogar Löchern. Dann kommt das Reparaturset ins Spiel, dass es im Fachhandel zu kaufen gibt. Enthalten ist entweder eine Paste oder eine Art Wachs, die in farblich passender Art und Weise erhältlich sind. Diese gibt man nach Anleitung auf die beschädigte Stelle und lässt dies trocknen. Abziehen kann man das überstehende Material entweder mit einer Rasierklinge, oder mit einem kleinen Hobel der beigelegt ist, oder auch mit Schleifpapier. Der Anleitung ist zu entnehmen, was bei dem speziellen Material am besten funktioniert. Damit ist die beschädigte Oberfläche wieder komplett versiegelt, sodass keine Nässe eindringen und das Laminat dauerhaft schädigen kann. 

Eine Laminat Reparaturset Anleitung bei größeren Schäden 

Ist der Schaden größer, etwa weil es mehrere Löcher oder Brandflecken gibt, dann muss man versuchen, ganze Paneele auszutauschen. Das ist nicht ganz einfach – doch auch hier gibt es Rat vom Fachhandel. Man sucht sich die Stelle, an der der Weg am kürzesten bis zur Wand ist, und nimmt hier die Sockelleiste weg, um an das erste Paneel der Reihe zu kommen. Dieses wird herausgezogen, bis alle Stücke einschließlich des Beschädigten herauszunehmen sind. Auf die gleiche Weise in ungekehrter Reihenfolge kann man neue „Bretter“ einsetzen. Dies geht natürlich nur bei dem heute üblichen Klicklaminat. Als die Laminatpaneele noch verklebt wurden, ist diese Variante ausgefallen. 

Damit man kein Laminat Reparaturset samt Anleitung braucht

Verhindern kann man Schäden natürlich nicht völlig. Doch man kann schon vor dem Kauf des Laminats darauf achten, dass es möglichst wenige Schäden geben wird. Denn kauft man eine hohe Nutzungsklasse, ist der Abrieb gering und auch Kratzer und Co haben weniger Chancen. Denn die Versiegelung, die die Laminatschichten nach oben abdichtet, ist dort härter und dicker. Gedacht sind solche Laminate vorwiegend für den gewerblichen Bereich, also dort, wo viele Menschen täglich den Fußboden benutzen. Nichts desto trotz kann man aber solche Laminate auch zu Hause verlegen, wenn man sicher gehen will, dass es eine lange Lebensdauer hat. 

Benutzt man dann noch die richtige Laminatpflege, steht einer langen Freude an dem neuen Laminat nichts entgegen. Wichtig ist, dass beim feucht wischen der Boden nicht zu nass wird. Denn steht Wasser auf dem Laminat, so kann es in die feinen Fugen eindringen und dort die Trägerschicht aufweichen. Dann hilft nur noch der komplette Austausch des Laminats. 

Um feucht zu wischen, genügt ein leicht feuchter Wischmopp. Am besten gibt man ins Wischwasser ein wenig Essigreiniger. Diverse Pflegemittel, die mitunter im Handel angeboten werden, sind eher überflüssig. Sie bringen auf die Versiegelung eine Schicht auf, die meist nach dem Trocknen das Anhaften von Schmutz erst recht fördert bzw. den Boden rutschig macht. 

Ein Laminat Reparaturset mit Anleitung für jedermann

Es gibt Reparatursets, die man sich kaufen kann und mit denen dann verschiedene Laminate ausgebessert werden kann. Dort sind verschiedene Hartwachsstangen enthalten, die in verschiedenen Farben dafür sorgen, dass für jedes Laminat das Richtige im Haus ist. Da nicht nur Holzfarben, sondern meist auch schwarz, weiß oder bunte Farben sowie Transparentwachs enthalten ist, kann es kaum Überraschungen geben. Dazu gehört ein Batterieschmelzer, der das Wachs auflöst und dafür sorgt, dass man es auf die Kratzer oder Löcher aufbringen kann. Enthalten in einem solchen Allround-Set sind meist auch ein Hartwachs-Hobel, Schleif-und Poliertücher und eventuell auch ein Klarlack in Form eines Versiegelungsstiftes, damit man nach der Reparatur das Hartwachs wieder so versiegelt, wie das übrige Laminat. 

Eine ausführliche und verständliche Anleitung macht es jedem Laien möglich, dieses Reparaturset zu benutzen und das Laminat zu reparieren. Verschließt man alles wieder ordnungsgemäß, kann mit diesem Set über Jahre jede Schramme im Laminat beseitigt werden. Meist können einzelne Stangen des Hartwachses nachgekauft werden, falls eine Farbe fehlt. 

Fazit: 

Laminat ist ein preisgünstiger und gut zu verlegender Bodenbelag, der je nach Abriebklasse empfindlicher oder weniger empfindlich ist. Soll das Laminat nicht wegen seines Gesamtzustandes ausgetauscht werden, so kann man einzelne Stellen und Kratzer oder sogar kleine Löcher reparieren. Mit Hilfe des entsprechenden Equipments gelingt das auch im privaten Bereich, ohne dass ein Fachmann dazugerufen werden muss. Bei preiswertem Laminat, welches schon seit einigen Jahren seinen Dienst tut, ist allerdings zu überlegen, ob ein kompletter Austausch nicht sinnvoll wäre.

Mehr dazu hier

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*